Apfelkompott mit Zimt und Vanille

Habe ich euch eigentlich schon einmal von unserem Schrebergarten erzählt? Na gut, eigentlich ist es eher eine wunderschöne Obstbaumwiese, auf der wir ein paar kleine Beete angelegt haben. Nicht gerade schrebergartentypisch aber traumschön. Besonders jetzt im Herbst, wo die Apfelbäume voll mit rotbackigen Äpfeln hängen. Und wie konservieren wir uns die schönsten Herbstage in Apfelform am besten? Genau, als köstliches Apfelmus mit Zimt und Vanille.

Apfelkompott mit Zimt und Vanille


Ihr denkt bei dem Wort Schrebergarten automatisch an Gartenzwerge und Millimeterrasen? Ganz ehrlich, mir ging es bis vor ein paar Monaten ganz genauso. Aber dann entdeckten wir unsere 400 Quadratmeter Gartenglück. Damals noch ziemlich verwildertet, heute eine wildromantische Schönheit. Und ja, inzwischen bin ich zur echten Schrebergarten-Tante geworden. Jawoll!

Apfelkompott mit Zimt und VanilleEs ist aber auch zu schön. Wir haben Apfelbäume, Kirschen, einen großen Walnussbaum, Birnen, Mirabellen und Pflaumen. Den ganzen Sommer haben Herr Kochkarussell, zwei liebe Freunde und ich uns durchgefuttert. Wie im Schlaraffenland, sag ich euch! Inzwischen ist fast alles geerntet, aber die Apfelbäume hängen noch immer voll mit herrlich aromatischen Äpfeln. Die perfekte Zeit, um sich mit dem besten Apfelkompott weit und breit für kalte Tage einzudecken.

Für den ganz besonderes intensiven Geschmack verwendet ihr braunen Zucker, den ihr zu Beginn karamellisiert. Damit kitzelt ihr den vollen Apfelgeschmack aus euren rotbackigen Kumpels und braucht ganz nebenbei nur 4 Esslöffel Zucker für 2,5 Kilo Äpfel. Klingt gut? Oh ja!
Als i-Tüpfelchen gönnt ihr dem easy peasy Apfelkompott zum Schluss etwas Zimt und gemahlene Vanille.

Apfelkompott mit Zimt und Vanille


Für eine ordentliche Portion Apfelkompott mit Zimt und Vanille braucht ihr:

2,8 Kilo Äpfel, am Besten eignen sich süß-saure Sorten
3+1 EL brauner Zucker
300 ml Apfelsaft
1 1/2 TL Zimt
1/2 TL gemahlene Vanille

Und so geht's:

  • Äpfel schälen, entkernen und achteln.
  • Zucker in einem großen Topf karamellisieren lassen. Sobald das Karamell goldbraun ist Apfelstücke hinzufügen und gut umrühren. Karamell unter Rühren etwa eine Minute losköcheln, dann mit Apfelsaft auffüllen.
  • Deckel drauf und bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis die Äpfel schön weich sind. Jetzt die Apfelstücke mit einem Kartoffelstampfer oder Mixer bis zur gewünschten Konsistenz zerkleinern.
  • Vom Herd nehmen. Zimt und Vanille hinzufügen und eventuell noch mit ein wenig Apfelsaft strecken. Wer es ein wenig süßer mag, kann jetzt noch mit einem Löffel Zucker nachsüßen.
  • Saubere Schraubverschlussgläser randvoll mit dem Apfelkompott befüllen. Deckel fest zudrehen, auf den Kopf stellen und abkühlem lassen.
  • So eingemacht hält sich euer Apfelkompott ohne Probleme mehrere Monate.
Apfelkompott mit Zimt und Vanille

Also meine Lieben, dieses Apfelkompott ist definitiv und immer eine gute Idee. Es eignet sich übrigens auch vorzüglich als kleines Mitbringsel. Von mir eine ganz dicke Nachmach-Empfehlung!

Na, wo sind die Gartenliebhaber? Und verratet ihr mir, wie ihr euer Apfelkompott am liebsten mögt?

0 Response to "Apfelkompott mit Zimt und Vanille"

Kommentar veröffentlichen

Iklan Atas Artikel

Iklan Tengah Artikel 1

Iklan Tengah Artikel 2

Iklan Bawah Artikel